Dharma-dana – warum Sie hier keine Preise finden

Dem Begriff „Dharma“ (Sanskrit) bzw. „Dhamma“ (Pali) kommen im Buddhismus verschiedene kontextabhängige Bedeutungen zu. In einer der möglichen Lesarten bezeichnet er die Lehre Buddhas.

Dāna bezeichnet im Buddhismus allgemein etwas, das gegeben bzw. geschenkt wird, ohne eine Gegenleistung zu erwarten oder auch nur zu erhoffen. Darüber hinaus bedeutet dana das Geschenk der Energie und Weisheit an andere.

Im Sinne von dana möchte ich als Systemischer Berater das Geschenk der systemischen Erkenntnis weitergeben, das auch ich erhalten habe. – Ich selber profitierte / profitiere von der Großzügigkeit spiritueller und systemischer Lehrer und möchte auch meine Klienten in diese Kultur gegenseitiger Großzügigkeit einladen und vertraue darauf, dass auch Sie mich in diesem Geiste durch einen ‚energetischen Ausgleich‘ unterstützen möchten.

Dieser energetische Ausgleich kann aus Geld bestehen, muss es aber nicht! – Manche Menschen empfinden die Formulierung „Was es dir Wert ist.“ als moralische Erpressung und wünschen sich einen Richtbetrag für eine finanzielle Zuwendung. – Für meine Tätigkeit als freiberuflicher Dozent im zweiten Bildungsweg ist ein Honorar in Höhe von 20,- EUR pro Schulstunde (45 min) üblich. Ich bitte Sie daher um einen Betrag in Höhe von 20,- EUR für eine eigene Aufstellung (wobei eine Aufstellung natürlich keine zeitliche Begrenzung hat).

Bitte fühlen Sie sich frei, mehr, weniger oder auch gar nichts zu geben. Sie sind mir auf jeden Fall herzlich willkommen!

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dana_%28Indien%29#Im_Buddhismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Dharma#Dharma_im_Buddhismus

http://www.buddhistisches-zentrum-essen.de/